Am LERNFEST 2022 Lernerlebnisse anbieten

Das 1. LERNFEST in Winterthur ist bereits in Planung. Gesucht werden spannende Lernerlebnisse, welche am 9./10. September 2022 2022 innerhalb des vorgegebenen Zeitrasters angeboten werden. Die Inhalte sollen den Teilnehmenden einen Nutzen bringen und «Gluschtig» auf mehr machen. Die Teilnahme am LERNFEST ist für Besucher*innen/Teilnehmer*innen kostenlos. Für Workshop-Anbieter*innen erheben wir eine Teilnahmegebühr von CHF 150. In dieser Gebühr sind Programmflyer, Plakate A4/A3 und Werbung auf diversen Kanälen inbegriffen. Bei Interesse, bitte die nachfolgenden Informationen durchlesen und das untenstehende Bewerbungsformular ausfüllen.

  

ZEITRASTER

Das Zeitraster wird unverändert im Zweistunden-Rhythmus sein. 

Zum Beispiel: 

15.00 – 16.00 Uhr Workshop, 16.00 – 16.30 Uhr für Fragen, 

16.30 – 17.00 Uhr Zeit für den Wechsel. 

So steht pro Lernerlebnis jeweils 90 Minuten zur Verfügung inkl. Beantworten von Fragen, Abgabe von Unterlagen etc. Diese 90 Minuten dürfen nicht überzogen werden, da dies sonst für alle Beteiligten zu unnötiger Hektik führt. 

 

Wir starten am Freitag um 15.00 Uhr, am Samstag um 10.00 Uhr und enden mit den letzten Workshops um 17.30 Uhr. 

 

ZWECK & NUTZEN

Am LERNFEST wird die Freude am lebenslangen Lernen geteilt und das Interesse für Neues geweckt. 

Es ist eine Plattform um Weiterbildungsangebote sichtbar zu machen und bietet Workshop-Anbieter*innen die Möglichkeit ihr Thema einem breiten Publikum vorzustellen. 

Es darf auf Kursangebote hingewiesen werden, dies soll aber nicht primär im Vordergrund stehen. Marketinginstrumente, Wettbewerbe, Verlosungen, etc. zum Zweck der Adresssammlung sind nicht erlaubt! Eine Liste in welcher sich Interessierte freiwillig eintragen können darf aufgelegt werden. 

 

WERBUNG

Es ist von grossem Nutzen, wenn das Lernfestival über das eigene Netzwerk beworben wird. Hierfür steht der Programmflyer nebst der Printversion auch als PDF zur verfügung. Wir werden auf den Online-Agenden das Lernfestival als Ganzes eintragen, jedoch nicht die einzelnen Workshops. Um die Wirkung zu vergrössern, empfehlen wir das jede/r seine Angebote selber auf der Platformen guidle.com (kostenlos) einträgt, um möglichst viele Teilnehmende zu erreichen.

  

PORTRÄT (optional)

Im Programmflyer kann für das eigene Angebot oder die eigene Firma Werbung gemacht werden, mit Logo oder einem Foto der Kursleiterin / des Kursleiters. Der Text umfasst ca. 500 Zeichen. Ein 1/2-seitiges Porträt ist optional und kostet CHF 50. Das Layouten des Porträt ist im Preis inbegriffen und wird von uns erstellt. 

 

PLANUNGSABLAUF

Ende Februar: Anmeldeschluss für das 1. LERNFEST

März/April: Beginn der detaillierten Planung des Programms mit Einteilung in das Zeitraster und in die verfügbaren Räumen.

Mai: Programm auf Webseite und Erstellung der Programmbroschüre.

Juni/Juli: Verteilung der Werbemittel und der Programmbroschüre an die Workshopanbieter*innen.

August/September: Werbung für das LERNFEST auf diversen Kanälen. 

September: Letzte Infos zum LERNFEST.

 

FRAGEN

Gerne beantworten wir Fragen per Telefon 079 862 86 00 oder per E-Mail. Wir freuen uns auf spannende Lernerlebnisse und neue Ideen. Herzlichst, Corinne Brugger, Barbara Rothlin und Michael Sobczak


Anmeldung / Bewerbung

Ist das Interesse geweckt? Dann bitte das folgende Formular auszufüllen. Die Details der Workshop-Ausschreibung müssen bis Ende April ausgearbeitet sein. Pro Anbieter*in können 1 – 2 Workshops angeboten werden. Das LERNFEST beginnt am Freitag, 09.09.2022 um 15.00 Uhr und endet am Samstag, 10.09.2022 um 17.30 Uhr. Die Wunschzeiten werden bei der Planung berücksichtigt, können aber nicht garantiert werden. Grundsätzlich sollen die Workshops ohne Anmeldung besucht werden können. Wenn es einen dringend Grund (beschränkter Platz etc.) für eine Anmeldung gibt, dies bitte im Feld «Nachricht» vermerken. 

KURSRÄUME: Das LERNFEST 2022 wird neu hauptsächlich in den Räumlichkeiten der Mehrzweckanlage Teuchelweiher stattfinden. Weitere Standorte (Stadtbibliothek) sind vorgesehen. Auch eigene Kursräume von AnbieterInnen sind möglich, falls diese Räume auch von anderen Anbietern genutzt werden können und somit ein Tagesprogramm an diesem Standort entstehen kann.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.